Guter und sehr wichtiger Hinweis zur Methylphenidat Medikation bei Erwachsene, dieser gleichzeitig ein Wichtiges Phänomen erklärt.

Dieses Dr. M. Winkler „Kannalratten“ Syndrom nannte. – Damit wird endlich so einiges klar! 🙂

ADHS-Spektrum

Bereits seit mehreren Tagen schleiche ich um die Korrektur eines Artikels über das Vorgehen der ADHS-Ambulanz der Universitätsklinik für Psychiatrie in Zürich herum. Ich kann einfach nicht verstehen, wie eine Universitätsklinik auf die Idee kommen konnte, 378 mg Concerta an einen Stimulantiensüchtigen mit „recreational cannabis use“ zu verschreiben.

Nun ist es Pfingstmontag und ich habe Bereitschaftsdienst. Und nehme einen jungen Mann auf, der alle 2 Stunden 10 mg Medikinet adult einnimmt. Insgesamt dann 8 mal = 80 mg Medikinet adult. Sicher, die Gesamtdosis ist vielleicht noch nicht einmal „hoch“. Aber: Die Sinnhaftigkeit, sich so selbst zu medizieren (noch dazu mit einem zusätzlich gegebenen atypischen Neuroleptikum als Antipsychotikum, da bei ihm zusätzlich in der Vergangenheit eine psychotische Störung diagnostiziert wurde), erschliesst sich natürlich zunächst nicht. Verständlich (?) wird es allenfalls, wenn man eben die völlig verlorene Tagesstruktur bzw. den frustranen Versuch sieht, gegen die immer weiter auftürmenden Berge von Arbeit bzw…

Ursprünglichen Post anzeigen 682 weitere Wörter

Werbeanzeigen