Wieder einmal ein wichtiger Hinweis zu ADHS und Kompetenzen von Dr. mit Winkler.

Vor allem der Hinweis auf Nachteilsausgleich, Finden und Annehmen von Hilfen finde ich dabei besonders wichtig. – Toll was sich von seiten der Therapeuten an Angeboten und Projekte dabei ergibt.

– Doch besonders gilt es Gesellschaftlich entsprechende Angebote und Nachteilsausgleiche „anerkennen zu lassen“ und damit einhergehend den Behinderungsgrad dieser, individuell, bei diesem Störungsbild auftreten kann.

– Im Bereich der Autismus- Spektrum Störungen, ist hierbei schon einiges erfolgreich gelungen. – Bei AD(H)S besonders im Jugend und Erwachsenenalter hingegen, ist noch ein großer Bedarf an Angebot und Anerkennung nicht gedeckt.

Dies zumindest nach meinen Wahrnehmungs- und Wissensstand.

ADHS-Spektrum

Eine meiner Lieblingsexpertinnen in Sachen ADHS bei Erwachsenen ist Patrica Quinn. Sinngemäss hat sie zum Thema Selbstständigkeit bzw. Alltagskompetenzen über Studenten bzw. Auszubildende aus dem ADHS-Spektrum Anforderungen zur Alltagstauglichkeit hinsichtlich Ordnung bzw. Haushalt, Ausbildung bzw. Lernen und Studieren und letztlich auch Selbstmanagement definiert.

Dabei geht es nicht unbedingt darum, dass man die folgenden Fähigkeiten schon hat, man muss sich nur ggf. über Hilfsmittel oder verfügbare Unterstützung zu helfen wissen.

1. Jeden Morgen selbstständig Aufwachen und Aufstehen

2. In der Lage sein sich um die eigene Wäsche zu kümmern

3. Sollte das eigene Zimmer bewohnbar halten und auf seine Sachen wie Handy, Computer etc selber aufpassen können

4. Selbstständig die notwendigen Medikamente zuverlässig einnehmen

5. Sich um regelmässigen Sport und eine ausgewogene Ernährung kümmern

6. In der Lage sein, mit Geld umzugehen

7. Ein Gleichgewicht zwischen Pflichten und Vergnügen bzw. Freizeitaktivitäten halten können

8. Ein Lern- bzw. Studienplan erstellen und einhalten…

Ursprünglichen Post anzeigen 236 weitere Wörter

Werbeanzeigen